Amira Verwaltungs AG  
     
 

Die AMIRA Verwaltungs AG wurde am 6. April 1898 durch Eintragung beim Registergericht München als „Vereinigte Werkstätten für Kunst im Handwerk G.m.b.H.“ mit Sitz in München, Erzgießereistraße 18, von den Initiatoren der Gruppe „Kunst im Handwerk“ mit einem Kapital von 160.000 Goldmark gegründet. Am 14. Februar 1907 kam es zum Formwechsel in eine Aktiengesellschaft und zum Umzug in die Ridlerstraße. 1938 bis 1940 folgte der Bau des Gebäudes Amiraplatz 1 als Ausstellungsgebäude. Am 7. April 1991 vollzog das Handelsregister schließlich die Umfirmierung in „AMIRA Verwaltungs Aktiengesellschaft“ und die Änderung des Geschäftsgegenstandes in Immobilienverwaltung.